hermeskim Abruf

Das Modul hermeskim Abruf sorgt bei allen internen Patiententransporte für den effizienten und sicheren Abruf Ihrer Patienten.

Die Problemstellung: Viele zeitaufwändige Telefonate

Ein Großteil der Transporte im Krankenhaus wird kurzfristig abgerufen. D.h. Funktionsbereich, Station, Transportmitarbeiter und Patient müssen kurzfristig abgestimmt werden. Da sich der Patient im Normalfall nicht im Funktionsbereich befindet, ist hier eine telefonische Abstimmung mit der Fachabteilung notwendig. Im günstigsten Fall nimmt dort jemand das Telefonat an und kann über die Transportbereitschaft und/oder Untersuchungsbereitschaft des Patienten Auskunft geben. Im ungünstigsten Fall ist im Fachbereich niemand telefonisch erreichbar. Dann wird nach ein oder zwei Minuten noch einmal versucht, jemanden zu erreichen.

Sollte sich der Patient nicht im Zimmer befinden, wird jemand von der Pflege auf die Suche geschickt. Dann wird nach einigen Minuten Rückmeldung an den Funktionsbereich gegeben. Im Idealfall ist dort jemand sofort telefonisch erreichbar. Sonst wird es nach ein oder zwei Minuten wieder versucht. Neben allen anderen Tätigkeiten die es auf der Fachabteilung zu berücksichtigen gilt, ist das ein Mehraufwand, der in dieser Form zusätzliche Kosten verursacht.

Wurde über Aufenthaltsort, Verfügbarkeit und Bereitschaft zum Transport positiv entschieden, gilt es, einen Mitarbeiter des Transportdienstes mit der Aufgabe zu betrauen. Dazu muss erst ein freier Mitarbeiter gefunden werden. Auch das passiert in den meisten Fällen telefonisch. Im schlimmsten Fall kommt es so zu 8 Telefonaten, nur um festzustellen, ob ein Patient verfügbar ist. Auf diese Weise geht sehr viel Zeit verloren, die bei effizienter Bearbeitung für andere Tätigkeiten aufgewendet werden kann.

Überbuchung: Unbrauchbare Strategie

Eine weit verbreitete alternative Taktik ist es, mehrere Patienten ohne Rückfrage direkt anzufordern. Das geschieht in der Hoffnung, dass zumindest »einer schon verfügbar sein werde«. Das zieht im »besten« Fall eine Überbuchung des Funktionsbereiches, im »schlechtesten« Fall Leerwege für den Patiententransport sowie einen Leerlauf des Funktionsbereiches nach sich. Dazu kommen noch die unnötigerweise so gebundenen Ressourcen im Patiententransport, die für Engpässe in anderen Bereichen sorgen können. Je nach Untersuchung können auch vorbereitende Maßnahmen notwendig sein, die bei einer Verzögerung der Untersuchung wiederholt werden müssen. Alles in allem ist dieser Ansatz nicht empfehlenswert.

In Folge heißt das: Verspätungen für die Patienten und Aufwandssteigerung für die Pflegemitarbeiter sowie Mitarbeiter der Funktionseinheiten.

Die Lösung: hermeskim Abruf

Das Modul hermeskim Abruf sorgt bei allen internen Patiententransporte für den effizienten und sicheren Abruf Ihrer Patienten. Hermeskim Abruf reduziert den Kommunikationsaufwand auf ein Minimum.

Der Abruf des Patienten erfolgt durch die Funktionseinheit über den Computer. Die Bestätigung der Transportbereitschaft des Patienten erledigt die Pflegekraft auf der Station über das DECT-Handy am Bett des Patienten. Bei Transportbereitschaft des Patienten wird vollautomatisch der nächstgelegene, freie Transportmitarbeiter (Fahrzeug) über sein Handy mit diesem Transport beauftragt.

Damit übernimmt das hermeskim System die Koordination des Funktionsbereichs, des Fachbereichs und des Transportbereichs. Der Telefonbedarf geht gegen Null, die optimale Koordination erfolgt innerhalb weniger Augenblicke. Die Pünktlichkeit der Patienten ist damit gesichert. Gleichzeitig gehen auch die Stehzeiten der Funktionsbereiche gegen Null zurück.

Ablauf im Detail

  • Die Stationen erfassen in Abstimmung mit den Funktionseinheiten Abrufaufträge für Ihre Patienten (Abrufaufträge sind vorgemerkte Termine, die keinen Transport auslösen)
  • In der Radiologie gibt es z. B. den Auftrag vom Radiologen an die RTA: »3 Patienten in der nächsten Stunde«. Die RTA markiert die in Frage kommenden Patienten auf ihrem Bildschirm (»Ankommende Aufträge«). In unserem Falle sind das 5 in Frage kommende Patienten.
  • Mit Klick auf einen Auftrag wird der Button »Schwesternkommunikation« in der Startleiste aktiv. Nun können 3 Patienten aus den möglichen 5 ausgewählt werden, um sie in die Radiologie zu bringen.
  • »Anzahl der Aufträge, die zugleich aktiviert werden sollen« bewirkt:
    • Wenn 1 angeben wird, wird ein Auftrag ausgelöst und die anderen sind in der Warteschleife (Aktiv.=“Sele“)
    • Wenn dort 2 angegeben ist, werden 2 Aufträge sofort ausgelöst
  • Die Schwester auf der Station erhält den Abruf »ihres« Patienten direkt auf Ihr DECT-Handy. Über ihr Handy quittiert sie die Transportbereitschaft ihres Patienten.
  • Die Schwester auf der Station quittiert die Transportbereitschaft ihres Patienten (Taste »Ann.«): Der Transportauftrag wird ausgelöst. Der optimale Träger wird mit dem Transport des Patienten »Hermeskim Test Zwei« beauftragt. Er erhält diesen auf sein DECT-Handy.
  • Ist ein Patient nicht transportbereit, quittiert die Stationsschwester mit der Taste »Abl.« auf Ihrem DECT-Handy. Das System wählt automatisch den nächstmöglichen Patienten aus und übermittelt den Abruf auf das Handy der zuständigen Stationsschwester.

Nutzen des Moduls hermeskim Abruf

  • Optimierung des Abrufprozesses
  • Vollautomatischer Abruf der gewünschten Patienten
  • Reduktion des Organisationsbedarfes für das Pflegepersonal auf ein Minimum
  • Stationsschwestern können mobil und schriftlich die Transportbereitschaft des Patienten quittieren
  • Leer-Wege des Trägerpersonals sind fast gleich Null, da die Transportbereitschaft des Patienten geklärt ist

FAQ zu hermeskim Abruf

In letzter Zeit sind einige Fragen aufgetaucht, die uns öfters gestellt werden. Unsere Antworten haben wir in einem eigenen Beitrag kurz zusammengefasst. Bitte hier klicken.


Kostenloses Webinar: Jetzt anmelden!

Kennen Sie das Problem, dass es in Krankenhäusern noch sehr oft zu langen Wartezeiten und unnötigen Transporten kommt? Es entstehen dazu unnötige Kosten. Hermeskim Automatik – das neue Tool erleichtert Ihren Ablauf der alltäglichen Entscheidungen bei hohem Transportaufwand und eine ermöglicht eine effizientere Verteilung der Transporte!

Besuchen Sie unser Webinar hermeskim AUTOMATIK am 28.04.2021 um 14:00 und erfahren Sie Lösungen zu effizienteren Abläufen von Transporten durch das Modul Automatik!

Ihre Vorteile:

  • Effizienter Einsatz für Transportmitarbeiter
  • Transparenz durch Dokumentation
  • Eliminieren von Schritten wo es möglich ist
  • Die Teilnahme ist kostenlos
  • Unser Team beantwortet Ihre Fragen
Christopher Kreil
Über den Autor

Projektleitung und Support
1 Antwort

Kommentar absenden