FAQ zum Webinar „Externe Transporte“

Fragen zu Modul Externe Transporte – hermeskim :

In unserem letzten Webinar mit dem Thema „Externe Transporte“ kam es zu zahlreichen Fragen betreffend unseres Moduls: hermeskim Extern.

Dies wurde dabei speziell von hermeskim entwickelt, um viele Rettungstransporte oder Taxifahrten von Patienten nachzuvollziehen. Darum können Krankenhäuser nun effizient dokumentieren und Abwicklungen gestalten, und das sehr schnell und einfach!

Die Problemstellung, die jedes Krankenhaus hat:

Pflegemitarbeiter bestellen direkt bei den Krankentransportunternehmen die Fahrten für Ihre Patienten.  Das sind Verlegungen in andere Spitäler oder Heimtransporte. Die Nachvollziehbarkeit ist daher sehr schwierig. Speziell bei Transporten, welche bezahlt werden müssen, sind Krankenhäuser „gezwungen“, sich auf die Abrechnungen der Krankentransportunternehmen zu verlassen. Das kann sehr kostspielig werden.

Die Lösung ist folgende:

Man kombiniert das Modul Externe Patiententransport und das Modul hermeskim Victory. Dabei wird ähnlich dem internen Patiententransport ein Transportauftrag von der zuständigen Pflegekraft erfasst. Diese Transporte erscheinen in einem eigenen Fenster am Disponenten-Arbeitsplatz. Der Disponent entscheidet aber dann, welches Krankentransportunternehmen diesen Auftrag erhält. Abhängig vom Patienten, der notwendigen Transportart und des Zielortes. Nach dieser Auswahl sendet der Disponent über einen Email Button einen vorausgefüllten Transportauftrag mit allen Eckdaten. Die Abrechnungen der Transportunternehmen sind nachvollziehbar, denn es gibt zu jeder Abrechnung korrespondierende Transportaufträge im System.

Hier nun die Fragen zum Modul Externe Transporte – hermeskim

1. ) Welche Vorteile hat das Modul Hermeskim Extern für externe Transporte?

  • Maßgeschneiderte Anpassung an die Bedürfnisse des Krankenhauses und seinem Business
  • Kompetente Betreuung durch die Experten bei hermeskim
  •  Steuerungsmöglichkeit für die Externen Patiententransporte
  • Kontrollfunktion für die Abrechnung der Externen Patiententransporte
  • Auswertungen stehen auf Knopfdruck zur Verfügung
  • Darstellung analog den Bedürfnissen der Mitarbeiter
  • Schaffung eines dokumentierten Externen Patiententransportes zur nachhaltigen Planung und Kostenkontrolle
  • Entspannung der Transportsituation
  • Transparenz für alle Beteiligten im Ablauf des Externen Patiententransporte

2.) Wie wird der Transportschein digital versendet?

Der Transportauftrag wird erstellt sodass er als PDF-Datei an das Transportunternehmen übersendet werden kann.  Der Transportschein wird daraufhin bestätigt.
Mit dieser Bestätigung ist die Nachvollziehbarkeit bei einer Prüfung garantiert.
Auf dem Transportschein steht üblicherweise die eigene und auch die Kundenreferenz darauf. Eine Auftragsnummer wird außerdem gekennzeichnet werden.

Auch ein Feld „Bemerkungen“ ist am Transportschein aufgedruckt, falls weitere Informationen eintragen werden, und die Nachvollziehbarkeit ist garantiert.

 


Wann immer Sie bereit sind, Ihr Pflegepersonal durch ein effizientes EDV-System zu entlasten, hier ein paar Möglichkeiten, mit uns in Kontakt zu treten:

Report »7 Fehler in der Patienten-Logistik«

Holen Sie sich unseren aktuellen Report »Die 7 häufigsten Fehler in der Patientenlogistik« kostenlos zum Download.

Kostenloses Webinar: Jetzt anmelden!

Kennen Sie das Problem, dass es in Krankenhäusern noch sehr oft zu langen Wartezeiten und unnötigen Transporten kommt? Es entstehen dazu unnötige Kosten. Hermeskim Automatik – das neue Tool erleichtert Ihren Ablauf der alltäglichen Entscheidungen bei hohem Transportaufwand und eine ermöglicht eine effizientere Verteilung der Transporte!

Besuchen Sie unser Webinar hermeskim AUTOMATIK am 28.04.2021 um 14:00 und erfahren Sie Lösungen zu effizienteren Abläufen von Transporten durch das Modul Automatik!

Ihre Vorteile:

  • Effizienter Einsatz für Transportmitarbeiter
  • Transparenz durch Dokumentation
  • Eliminieren von Schritten wo es möglich ist
  • Die Teilnahme ist kostenlos
  • Unser Team beantwortet Ihre Fragen

Vereinbaren Sie ein Analyse-Gespräch vor Ort

Gerne analysieren wir bei Ihnen im Krankenhaus den IST-Zustand der Patientenlogistik und berechnen für Sie das Potenzial beim Einsatz unserer Software. Zur Vereinbarung eines Gespräches schreiben Sie uns bitte ein E-Mail mit dem Betreff »ANALYSE«.

Kerstin Öxl
Über den Autor

Kommentar absenden